Evangelisch-methodistische Kirche

Schmitten-Brombach im Taunus

Hallo

schön, dass Sie vorbeischauen...


Video-Gottesdienst zum 05.04.2020

Palmsonntag in Corona-Zeiten (Markus 11, 1-11)

(bitte einfach das Bild anklicken):




Ein paar besinnliche Gedanken:


Gestern musste ich einiges erledigen und wurde beim Warten auf „grün“ auf dieses Schild am Ampelmast aufmerksam. Ich erwartete eine Suchmeldung nach Hund oder Katze. Doch stattdessen hatten diesen Zettel zwei Frauen verfasst, die anboten, sich während der Tage der Selbstisolation in ein Netzwerk einzubinden: Wer immer helfen konnte, z.B. beim Einkaufen, sollte sich in der WhatsApp-Gruppe eintragen, und wer immer Unterstützung brauchte, sollte ebenfalls seinen Bedarf anmelden. So hofften die Beiden, dass ein solidarisches Miteinander in schwerer Zeit möglich würde.

Und einige hatten offensichtlich Zettel abgerissen und sich gemeldet. Was für eine wunderbare Idee! Bei meinen Gesprächen merke ich, mehr Leute bieten ihre Hilfe an, als dass sie sie annehmen wollen. Es wäre deshalb spannend, ob nur mögliche Helfer Zettel von diesem Schild abgerissen hatten.

Offenbar merken wir in der Krise, wie wichtig es ist, füreinander da zu sein und den Schwächeren unter die Arme zu greifen. Wir wollen so gerne etwas Positives in all der Not bewirken. Aber offenbar ist das gar nicht einfach, weil niemand gerne zugibt, schwach und bedürftig zu sein. Es fällt schwer, sich die Einkaufstaschen von jemand anders tragen zu lassen, solange man noch von sich denkt, alles allein zu schaffen.

Schade eigentlich, denn so erstickt die Motivation zum Helfen schnell. Vielleicht hilft es, auch als vermeintlich Starke mal Schwäche zuzugeben, z.B. zuzulassen, dass jemand mir hilft, mich anruft, für mich betet, dann dürfen wir alle mal schwach sein und auch mal stark, verbunden, weil wir alle Hilfe brauchen, von Gott und untereinander, und sehr gerne im Auftrag Gottes unterwegs sind, um für andere da zu sein.

Von Herzen wünsche ich uns in diesen Corona-Zeiten Erfahrungen der Hilfe, des Miteinanders trotz Kontaktverbot und der Unterstützung für Leib und Seele, 

herzliche Grüße

Cornelia Trick 

(Sie möchten uns schreiben? Einfach auf diesen Satz klicken. Auch wenn Sie Interesse an unserem aktuellen Gemeindebrief haben, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht. Es gibt ihn digital als PDF-Datei oder als Druckversion postalischem Versand)


Veranstaltungshinweise im April auf einen Blick:

Stand: April 2020

Noch ist unser Gemeindezentrum wegen der Corona-Pandemie geschlossen, alle Veranstaltungen fallen aus. Wir informieren sofort, sobald Gottesdienste in der Kirche wieder möglich und erlaubt sind.

Darüber hinaus sind wir immer für Sie erreichbar, bitte einfach anrufen (06084 3348) oder mailen:

Pastorin Cornelia Trick:  info@emk-brombach.de

Johannes Fritz: Johannes.Fritz@emk.de

Gerne können wir Ihnen auch unseren Newsletter zukommen lassen. Hierfür ebenfalls uns einfach eine kurze Nachricht mailen.

Herzlichst

die Gemeindeleitung




Monatsspruch für April: 

Es wird gesät in Unehre, es wird auferweckt (auferstehen) in Herrlichkeit;              
 
(1. Korintherbrief, Kapitel 15 Vers 42)
 
 


     (zur Weiterleitung bitte Grafik anklicken)



Aktuelle Hinweise



  • Zu unserer Monats-übersicht kommen Sie hier: Link
     




    
  
 
  • Jahreslosung 2020:
 

Skulptur: "Playing with the Wind" 
von Amancio González (Fuerteventura)