Evangelisch-methodistische Kirche

Schmitten-Brombach im Taunus

Hallo

schön, dass Sie vorbeischauen...


Die Video-Predigten pausieren bis 22.8.2020

trotzdem können Sie die letzten Predigten weiterhin anschauen,

bitte einfach das Bild anklicken:


Wir freuen uns über Ihr reges Interesse


Ein paar besinnliche Gedanken:

Ein Schauspiel von wenigen Minuten spielte sich auf dem Balkon ab. Ein Salbei, extra gekauft mit der Vorgabe, dass es ein ganz anspruchsloses Gewächs sei, das Sonne bestens verträgt und nicht viel Wasser braucht, ließ abrupt die Blätter hängen. Morgens noch war die Erde feucht, doch die Sonne hatte wohl alles schnell verdunsten lassen. War die Pflanze hinüber? Sollte man sie gleich entsorgen? 

Eine letzte Chance gaben wir ihr noch. Eine ordentliche Kanne Wasser, und innerhalb einer kurzen Zeit richteten sich die Blätter wieder auf, sahen frisch und knackig aus, als sei nie etwas gewesen.

Ich habe mir überlegt, was wohl mein Wasser ist, das mir hilft in durstigen Zeiten, wenn die Lebenskraft schwindet und alles zu viel wird. Ja, manchmal hilft wirklich ein großes Glas Wasser, um wieder besser denken zu können. Doch meistens braucht es etwas anderes: ein gutes Wort, das mir Mut macht, ein bisschen Ruhe, eine etwas kürzere Liste von Dingen, die ich mir vornehme.

In den letzten Wochen habe ich mich mit einem Buch beschäftigt, Adam Hamilton, Gegen die Angst. In kurzen Einheiten beschreibt der Autor biblische Menschen, was sie mit Gott erlebt haben und wie sie Mut und Kraft für ihren Weg fanden. Ich habe mich in diesen Menschen aus alter Zeit wiedergefunden, habe entdeckt, wie Gottes Weg mit ihnen auch Hilfe für mich wurde. Die Worte Gottes, die er ihnen zusprach, wurden Zuspruch für mich.

So zum Beispiel: „Ich lobe Gott für das, was er versprochen hat; ihm vertraue ich und fürchte mich nicht. Was kann mir ein Mensch jetzt noch tun?“ (Psalm 56,4-5)

Wie Wasser für den Salbei haben solche Worte Tag für Tag Kraft gegeben und meinen müden Geist, meine erschöpfte Seele getränkt und aufgerichtet.  

Ich wünsche Ihnen, dass Sie diese Kraft auch erleben, die Gott uns schenken möchte.

Herzliche Grüße im Sommer-Monat August

Cornelia Trick 

(Sie möchten uns schreiben? Einfach auf diesen Satz klicken. Auch wenn Sie Interesse an unserem aktuellen Gemeindebrief haben, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht. Es gibt ihn digital als PDF-Datei oder als Druckversion postalischem Versand)


Veranstaltungshinweise im August auf einen Blick:


Hinweis:

Bei verschiedenen Veranstaltungen ist Voranmeldung wegen der begrenzten Teilnehmerzahl notwendig! 

Projektchor und Chorwerkstatt pausieren zunächst.


Stand: August 2020

Die Kirchenleitung informierte, dass die Gottesdienste unter Auflagen zukünftig wieder erlaubt sind.

Unsere Kirche ist vorbereitet, ein Schutzkonzept besteht, alle Anordnungen sind umgesetzt. 

Wir feiern wieder Gottesdienste!

Mund-Nasenschutz ist nicht Pflicht, wird aber für die Zeit vor und nach dem Gottesdienst empfohlen.

Zusammenstehen vor und nach dem Gottesdienst ist unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich.

Da nicht beliebig viele Menschen in den Gottesdienstraum passen werden, sind Anmelderegelungen getroffen! 

Kindergruppen beginnen nach den Schulferien wieder, bitte hierfür auch anmelden.

Parallel wird es weiter den Video-Gottesdienst geben, solange wir nur ein begrenztes Gottesdienstangebot haben.

Wir informieren zeitnah, wenn es wieder Änderungen gibt.

Herzlichst

die Gemeindeleitung





Monatsspruch für August: 

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.              
 
(Psalm 139 Vers 14)
 
 


     (zur Weiterleitung bitte Grafik anklicken)



Aktuelle Hinweise



  • Zu unserer Monats-übersicht kommen Sie hier: Link
     




    
  
 
  • Jahreslosung 2020:
 

Skulptur: "Playing with the Wind" 
von Amancio González (Fuerteventura)