Evangelisch-methodistische Kirche

Schmitten-Brombach im Taunus

Hallo

schön, dass Sie vorbeischauen...


Video-Predigt zum 05.07.2020

Im Frieden leben (Römer 12, 17 - 21)

(bitte einfach das Bild anklicken):



Ein paar besinnliche Gedanken:

Beim Vorbeilaufen an einem Dorfbrunnen fielen mir diese vielen bunten Steine auf. Ich schaute sie mir genauer an.


Hier hatten Leute lauter kleine Kunstwerke abgelegt. Sie sollten zum Mitmachen anregen und den Passanten Mut und Hoffnung in Corona-Zeiten machen. Ein Stein stach besonders hervor. Er war mit einem Text beschrieben, und um ihn ganz lesen zu können, nahm ich den Stein in die Hand und entdeckte einen Bibelvers:

„Alles hat Gott schön gemacht, er hat den Menschen sogar die Ewigkeit ins Herz gelegt.“ (Prediger 3,11)

Ich nahm dieses Bibelwort für mich persönlich mit und versuchte, das Tagesgeschehen durch diese Brille anzuschauen. Da war die Schlange vor dem Bäcker, eigentlich nervig. Aber wegen Corona standen wir nicht im Laden, sondern davor. Ich konnte tief durchatmen, mir die Sonne ins Gesicht scheinen lassen und sogar ein bisschen mit meiner Vorderfrau ins Gespräch kommen. Das war eigentlich gar nicht nervig, sondern eine schöne Pause. Später saß ich mit jemand im Garten, wir redeten über Krankheiten und Einschränkungen im Leben. Wie gut, dass da die Hoffnung auf Ewigkeit bei Gott in unserem Herzen war. Diese Hoffnung entgrenzte unser Gespräch. Nicht für immer wird Leid regieren.

Der Nachsatz dieses Bibelverses stand nicht auf dem Stein:

„… nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende.“

Ich habe ihn mir trotzdem zu Herzen genommen. In Momenten, in denen ich mit all den Corona-Auswirkungen hadere, erinnere ich mich daran, in Gottes Hand zu sein. Er weiß um Anfang um Ende – auch dieser Situation. Ich kann mich darauf verlassen und einfach meinen Alltag gestalten, so gut es geht. Immer wieder wird er mir Zeichen seiner Liebe geben wie diesen Brunnen unterwegs.

Zeichen von Gottes Liebe wünsche ich Ihnen und euch von Herzen im Sommermonat Juli, 

liebe Grüße

Cornelia Trick 

(Sie möchten uns schreiben? Einfach auf diesen Satz klicken. Auch wenn Sie Interesse an unserem aktuellen Gemeindebrief haben, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht. Es gibt ihn digital als PDF-Datei oder als Druckversion postalischem Versand)


Veranstaltungshinweise im Juni/Juli auf einen Blick:


Hinweis:

Bei verschiedenen Veranstaltungen ist Voranmeldung wegen der begrenzten Teilnehmerzahl notwendig! 

Sobald Kinder sich wieder treffen können, werden die Kinder- und Jugendgruppen stattfinden: Kinderkirche, Jugendtreff. Auch der Nachmittagskreis wird sich wieder treffen, sobald wir mit größeren Gruppen zusammenkommen können. 

Projektchor und Chorwerkstatt pausieren zunächst.


Stand: Juli 2020

Die Kirchenleitung informierte, dass die Gottesdienste unter Auflagen zukünftig wieder erlaubt sind.

Unsere Kirche ist vorbereitet, ein Schutzkonzept besteht, alle Anordnungen sind umgesetzt. 

Wir feiern wieder Gottesdienste!

Mund-Nasenschutz ist nicht Pflicht, wird aber für die Zeit vor und nach dem Gottesdienst empfohlen.

Zusammenstehen vor und nach dem Gottesdienst ist unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich.

Da nicht beliebig viele Menschen in den Gottesdienstraum passen werden, sind Anmelderegelungen getroffen! 

Kindergruppen müssen leider noch ausfallen.

Parallel wird es weiter den Video-Gottesdienst geben, solange wir nur ein begrenztes Gottesdienstangebot haben.

Wir informieren zeitnah, wenn es wieder Änderungen gibt.

Herzlichst

die Gemeindeleitung





Monatsspruch für Juli: 

Der Engel des HERRN rührte Elia an und sprach: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.              
 
(1. Könige, Kapitel 19 Vers 7)
 
 


     (zur Weiterleitung bitte Grafik anklicken)



Aktuelle Hinweise



  • Zu unserer Monats-übersicht kommen Sie hier: Link
     




    
  
 
  • Jahreslosung 2020:
 

Skulptur: "Playing with the Wind" 
von Amancio González (Fuerteventura)